Konzertkarten Online
 
 

Konzertkarten und Tickets für alle Events schnell und einfach online bestellen.

Home |  Alle Kategorien |  Rock & Pop |  Musicals |  Jazz & Blues |  Hard & Heavy |  Theater |  Klassik |  Eventreisen |  Tanz | 

Alle Städte |  Berlin |  Hamburg |  München |  Frankfurt a.M. |  Düsseldorf |  Stuttgart |  Köln |  Leipzig |  Hannover |  Bremen | 

 
 
Veranstaltungssuche

Suche nach Ort

Alle Staedte

Veranstaltungsorte

Neu im VVK

Top 10 Events

Scorpions - Crazy World Tour 2019 - Fulda
Wilco
PUR | Zwischen den Welten - Open-Air Tour 2019
Mark Forster: Liebe - Open Air 2019
SDP - Die Unendlichste Tour 2019
Ed Sheeran
Phil Collins
Madrugada - Industrial Silence Tour 2019
Panic! At The Disco - Pray for The Wicked Tour
P!NK - Beautiful Trauma World Tour 2019
Herbert Grönemeyer - Live 2019
Seeed - Live 2019
Rea Garvey - Neon Summer Tour
Erste Allgemeine Verunsicherung: 1000 Jahre EAV - Abschiedstournee (die Erste) 2019
Udo Lindenberg: Live 2019
Slime
Giant Rooks - Wild Stare Tour 2019
Xavier Naidoo
AnnenMayKantereit
Michael Patrick Kelly - iD Tour 2019










Hier finden Sie Konzertkarten, Tickets und Eventreisen für Events in ganz Deutschland.




Impressum

 

Italienische Reise - von Venedig nach Neapel und zurück Konzertkarten

Italienische Reise - von Venedig nach Neapel und zurück Termine hier im Vorverkauf

Italienische Reise - von Venedig nach Neapel und zurück

Dávid Szigetvári & Johannes Weiss / Tenor
Heidi Gröger / Altgambe & Lirone
Patrick Sepec / Basso da brazzo
Thor-Harald Johnsen / Theorbe & Barockgitarre
Margret Köll / Tripelharfe
N.N. / Orgel & Perkussion

Hinreißende Vokal- und Instrumentalmusik von Claudio Monteverdi (1567 – 1643), Andrea Falconieri (1585/86 – 1656), Alessandro Grandi (um1577 – 1630) und anderen aus der Zeit der »Seconda Prattica«, als Rhetorik und Text zum König über die Musik wurden.

Ein liebeskranker Tenor, das kommt schon einmal vor in der Opern- und Operettengeschichte! Um 1600 hat man es in der Regel gleich mit zwei liebeskranken Tenören zu tun, die in Terzen und Sexten um die Wette schmachten. Mal virtuos, mal ganz sachte; mal jauchzend, mal flüsternd. Und tatsächlich werden Duo- und Solo-Kompositionen zum Nonplusultra in der ersten Hälfte des italienischen »Seicento«, der Zeit zwischen 1600 und 1650; in der geistlichen wie der weltlichen, in instrumentaler wie vokaler Musik.

Dávid Szigetvári, Bachpreisträger und weltweit gefragter »Orfeo«-Interpret, im Duett mit seinem Tenor-Kollegen Johannes Weiss, begleitet und getragen von einer erstklassigen Gruppe von Spezialisten für frühbarocke Musik. Gepaart mit feinster Lyrik wird der Text zum Dirigenten, er bestimmt alles und gibt den Komponisten ihre Inspiration: Monteverdi (1567 – 1543), Falconieri (um 1585 – 1656), Frescobaldi (1583 – 1643) und andere mit der schönsten Musik aus der Zeit der »Seconda Prattica«, mit Bekanntem und Unbekanntem aus dieser ganz eigenen Epoche, in der Oper und Oratorium die Welt eroberten.


2019-05-08 Berlin Gotischer Saal Zitadelle | Eventreise |