Konzertkarten Online
 
 

Konzertkarten und Tickets für alle Events schnell und einfach online bestellen.

Home |  Alle Kategorien |  Rock & Pop |  Musicals |  Jazz & Blues |  Hard & Heavy |  Theater |  Klassik |  Eventreisen |  Tanz | 

Alle Städte |  Berlin |  Hamburg |  München |  Frankfurt a.M. |  Düsseldorf |  Stuttgart |  Köln |  Leipzig |  Hannover |  Bremen | 

 
 
Veranstaltungssuche

Suche nach Ort

Alle Staedte

Veranstaltungsorte

Neu im VVK

Top 10 Events

Scorpions - Crazy World Tour 2019 - Fulda
Wilco
PUR | Zwischen den Welten - Open-Air Tour 2019
Mark Forster: Liebe - Open Air 2019
SDP - Die Unendlichste Tour 2019
Ed Sheeran
Phil Collins
Madrugada - Industrial Silence Tour 2019
Panic! At The Disco - Pray for The Wicked Tour
P!NK - Beautiful Trauma World Tour 2019
Herbert Grönemeyer - Live 2019
Seeed - Live 2019
Rea Garvey - Neon Summer Tour
Erste Allgemeine Verunsicherung: 1000 Jahre EAV - Abschiedstournee (die Erste) 2019
Udo Lindenberg: Live 2019
Slime
Giant Rooks - Wild Stare Tour 2019
Xavier Naidoo
AnnenMayKantereit
Michael Patrick Kelly - iD Tour 2019










Hier finden Sie Konzertkarten, Tickets und Eventreisen für Events in ganz Deutschland.




Impressum

 

Léon Konzertkarten

Léon Termine hier im Vorverkauf

Léon

LÈON: Leichter Soul, schwere Emotionen
Mit viralem Hit „Tired of Talking“ via Spotify zur Selfmade-Karriere
Debüt-Longplayer unmittelbar vor der Fertigstellung
Exklusives deutsches Showcase am 3. April in Berlin


Gleich die erste Single stellte klar, was seither jeder weitere Veröffentlichung von LÉON eindrücklich untermauert: Die 25-jährige Lotta Lindgren versteht sich auf geradezu spielerische Weise darauf, die dunkelsten, schwersten und oft auch schmerzvollsten Emotionen des Menschen mit einer intuitiven, seltsam leichten, zu geradezu beschwingten Nonchalance in zeitlose Soul-Pop-Songs zu gießen. Konflikte und Trennungen, gebrochene Herzen und enttäuschte Erwartungen: Sie alle klingen bei LÉON leichtfüßig und wunderbar undramatisch, ohne dabei ihren bitteren oder traurigen Kern zu verschleiern. Inspiriert von Künstlern wie Etta James, Stevie Wonder oder Sam Cooke, verwandelt sie diese Emotionen stattdessen in Songs des Aufbruchs, die nicht klagen und hadern, sondern animieren, anregen und aufmuntern. Getreu dem Motto: Ist das Gefühl erstmal im Song, bin ich es los. Seit nunmehr drei Jahren nutzen mittlerweile viele Millionen Online-Hörer weltweit ihre Pop gewordenen Eigentherapien und finden in den Songs Authentizität und Zutrauen. Und so hat sich LÉON innerhalb von drei Jahren klammheimlich zu einem der weltweit meistgehörten Newcomer entwickelt, dessen Songs regelmäßig innerhalb weniger Tage mehr als eine Million Klicks verzeichnen. Für LÉON ein hervorragender Gradmesser dafür, dass die Zeit nun reif ist für ihr Debütalbum, das in diesem Frühjahr erscheinen soll. Rund um die Veröffentlichung wird sie gemeinsam mit ihrer Band am 3. April ein exklusives Showcase in Berlin spielen.

Die in Stockholm geborene und aufgewachsene Lotta Lindgren, die sich als Künstlerin für den Namen LÉON entschied, weil dieser so angenehm androgyn und gar nicht niedlich klinge, schreibt zwar bereits seit mehr als zehn Jahren Songs; dabei stand aber die Idee, jene irgendwann auch einmal professionell aufzunehmen und zu veröffentlichen, für sie lange überhaupt nicht im Raum. Sie betrachtete diese Lieder mitsamt ihren emotionalen Texten stattdessen stets als ihre etwas eigenwillige Form von Tagebuch. Dass in der mittlerweile 25-jährigen Sängerin, die bereits als Teenager bei Soul- und HipHop-Gruppen Gesangsparts bestritt, allerdings ein viel zu großes Talent wohnt, um es nicht mit der Welt zu teilen, wurde ihr schlagartig bewusst, als sie vor drei Jahren mit „Tired of Talking“ ihren allerersten Song bei Spotify hochlud. Innerhalb von Tagen wurde das Lied mehr als eine Million Mal angeklickt und tausendfach über die sozialen Netzwerke geteilt. Inzwischen steht das Lied bei mehr als 65 Millionen Plays allein auf Spotify, und es blieb kein Einzelfall: Auch alle nachfolgenden Singles wie „Think About You“, „Surround Me“ und „I Believe In Us“ bewegen sich weit jenseits der 10-Millionen-Marke, monatlich kommen rund zwei Millionen weitere Hörer aus der ganzen Welt hinzu. Nachdem LÉON sich in den vergangenen drei Jahren mit je einer EP peu à peu weiter entdeckt und gemeinsam mit ihrer Studio-Vertrauensperson Agrin Ramahni verschiedene Nuancen und Ebenen der Produktion ausprobiert hat, fühlte sie sich nun reif für ihren ersten Longplayer – für sie im Übrigen weit mehr als nur eine Platte, sondern für alle Zeiten eine erste Antwort auf die Frage: „Hat sie das Zeug zur wahren Musikerin? Oder reicht es doch nur für ein paar Online-Hits?“, lacht sie. Die Antwort ist klar, kaum dass man sie einmal singen gehört hat.


2019-04-03 Berlin Magnet | Tickets |
2019-05-25 Berlin Kammermusiksaal Philharmonie | Tickets |