Konzertkarten Online
 
 

Konzertkarten und Tickets für alle Events schnell und einfach online bestellen.

Home |  Alle Kategorien |  Rock & Pop |  Musicals |  Jazz & Blues |  Hard & Heavy |  Theater |  Klassik |  Eventreisen |  Tanz | 

Alle Städte |  Berlin |  Hamburg |  München |  Frankfurt a.M. |  Düsseldorf |  Stuttgart |  Köln |  Leipzig |  Hannover |  Bremen | 

 
 
Veranstaltungssuche

Suche nach Ort

Alle Staedte

Veranstaltungsorte

Neu im VVK

Top 10 Events

Sarah Connor - HERZ KRAFT WERKE - Sommertour 2020
Seeed - Open Air 2020
Udo Lindenberg - Live 2020
Grossstadtgeflüster - Trips & Ticks Tour 2020
Feine Sahne Fischfilet - Wir haben immer noch uns! - Tour 2019
Dermot Kennedy - The 2019 Autumn Tour
Wincent Weiss - Irgendwie Anders Tour 2019
SDP - Die Unendlichste Tour 2019
Duncan Laurence
Johannes Oerding - Live 2020
Peter Maffay & Band
Santiano | MTV unplugged Tour 2020
Xavier Naidoo
Frei.Wild - Still II
Wanda - Ciao! Tour 2020
Michael Patrick Kelly - iD Tour 2019
Lana Del Rey
Silbermond - Arena Tour 2020
Michael Schulte - Highs & Lows Tour 2020
Sarah Connor - HERZ KRAFT WERKE -Tour 2019










Hier finden Sie Konzertkarten, Tickets und Eventreisen für Events in ganz Deutschland.




Impressum

 

Seratones Konzertkarten

Seratones Termine hier im Vorverkauf

Seratones

„Wir haben einen ziemlich dramatischen Umbruch hinter uns“, sagt AJ Haynes, die Sängerin und Frontfrau der Seratones, „das Line-up, der Entstehungsprozess des neuen Albums, der Sound: Alles hat sich auf eine Art und Weise verändert, die dem Wachstum und unserer Evolution als Band entsprechen.“ Tatsächlich ist „Power“, dieses fette Stück Musik, eine echte Erweiterung des ohnehin schon ziemlich mächtigen Debüts „Get Gone“. Doch der DIY-Garagen-Punk mit Soul-Einschlag genügte der Crew aus Shreveport, Louisiana, nicht mehr, das Klangbild sollte einfach vielschichtiger werden. Aus diesem Grund trennten sich Seratones auch von ihrem bisherigen Gitarristen Connor Davis und holten als Ersatz Travis Stewart und dazu noch Keyboarder Tyran Coker. Zusammen mit Adam Davis (Bass) und Jesse Gabriel (Drums) ist man zum Quintett gewachsen und hat das Spektrum erheblich erweitert. Der schnodderige Proto-Punk des Erstlings ist immer noch spürbar, wird aber deutlich breiter durch den Einsatz von Motown- und Stax-Einlagen, Flirts mit Synthesizern und experimentelleren Arrangements. Haynes’ Stimme steht immer noch im Vordergrund, ist aber ausgewogener und selbstsicherer als je zuvor und muss sich nicht mehr auf irgendwelche Kapriolen verlassen. All das hat der Platte gut getan, wie man schon an den beiden vorab veröffentlichten und ziemlich unterschiedlichen Tracks hören kann. „Gotta Get to Know Ya“ basiert auf einer dreckigen Punk-Funk-Basslinie ergänzt mit einem wuchtigen Schlagzeug und einem jazzigen Keyboard, hat den alten Drive und hält über gut zwei Minuten das steile Tempo. Der Titelsong „Power“ dagegen hat mit seinen Streichern und der verhalteneren Anlage viel mehr vom Soul der 60er und hält doch alles ein, was der Titel verspricht. Wenn diese Power sich erst auf die Bühne überträgt, gibt es kein Halten mehr: Haynes’ changiert zwischen Rock-Röhre und Soul-Diva, und die Band bläst sie mit Macht durch die Auftritte und jagt sich selbst von Gipfel zu Gipfel. Im November kommen Seratones zu uns auf Tour.


2019-11-23 Hamburg Molotow Bar | Tickets |
2019-11-25 Berlin Bang Bang Club Berlin | Tickets |
2019-11-26 Köln Helios 37 | Tickets |